Große Freude über gelungenen Sportwettkampf

Endlich wieder ein großes Sportfest – nach langer Corona-Pause kehrte in diesem Jahr der Sportwettkampf der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ zurück. Am Dienstag wurde im Donaueschinger Anton-Mall-Stadion bei gutem Wetter das Kreisfinale Leichtathletik ausgetragen. Auch die Warenbergschule war mit zwei Teams vertreten.

Die acht Jungen und neun Mädchen aus der vierten Klasse konnten ihr Können im Wurf, Weitsprung und Sprint unter Beweis stellen, bevor es zum abschließenden Staffellauf kam. Dort verkauften sich sowohl die Mädchen als auch die Jungen hervorragend und belegten in spannenden Läufen jeweils den zweiten Platz. Zwar reichte diese Leistung am Ende nicht, um in das RP-Finale einzuziehen, doch schlussendlich überwog die Freude am Mitmachen und das Erlebnis des Wettkampfs.

Zurück