Mit Becherlupe und Eimer auf der Wiese

Die Naturparkschülerinnen und Naturparkschüler der Klassen 1a und 1b spazierten zu einer Wiese am Magdalenenberg, dort erkundeten sie mit kleinem Eimer und Becherlupe die Umgebung. Durch die Wiesenexpertin Frau Elisabeth Dold erlernten die Erstklässler die unterschiedlichen Merkmale der Blumen.

Wiesenbocksbart, Rotklee, Klappertopf und viele andere Wiesenblumen wurden genau betrachtet. In der Becherlupe beobachteten die Wiesenforscher Kugelasseln, Ameisen, Ackerschnecken und noch weitere Wieseninsekten. Das Naturparkschul-Modul „Was blüht und krabbelt auf der Wiese?“ konnten die Schülerinnen und Schüler nach dem Theorieunterricht in der Warenbergschule in der Natur vertiefen.

Zurück