Närrische Stadtführung

In der Woche vor den Fasnachtsferien nahmen die Klassen 1a und 1b den Weg in die Stadt auf sich, um bei einer Stadtführung mehr über die Villinger Fasnet zu erfahren. Frau Simon erzählte vom Narro, der Katzenmusik und von den ganzen anderen im Villinger Riet ansässigen Zünfte.

Wir erfuhren, warum der Kater „Miau“ im Romäusturm nicht verhungert, woher die Zehntscheuer ihren Namen hat und wo das Haus vom "Rieble-Beck" steht. Passend zu jeder Station auf unserer Tour wurde ein Lied gesungen oder ein Spruch aufgesagt. Und wie beim Umzug erhielten die Kinder oft auch einen Malzer dafür. Am Schluss waren sich alle einig: Trotz der Kälte war dies ein gelungener Ausflug.

Zurück