Auf der Pirsch mit Förster Christoph Vögele

Im Rahmen des Naturparkschulmoduls „Lebensraum Wald“ waren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b der Warenbergschule auf der Pirsch mit Förster Christoph Vögele. Sie lernten im nahen Laible-Wald vieles über die heimische Tier- und Pflanzenwelt kennen. Auf einer Strecke von ca. 100 Metern hatten sich mehrere Waldtiere - aus Holz - versteckt, die es zunächst zu entdecken galt. 

Anschließend erklärte Herr Vögele spannend und anschaulich die Verhaltensweisen, Lebensräume und das Jagdverhalten der einzelnen Tiere. So erfuhren die Kinder auch, dass die Tiere durch ihr Verhalten dem Förster wichtige Signale zur Qualität des Waldes geben. Förster Vögele erklärte, dass Mensch und Natur im Einklang leben. So konnten die Kinder beim Spinnennetz-Spiel spielerisch erkennen, wie wichtig Zusammenhalt und Rücksicht mit und für die Natur ist.

Auch die verschiedenen Baumarten wurden von Förster Vögele anschaulich erklärt und die Unterschiede aufgezeigt: „Fichte sticht, Tanne nicht“. Sachunterricht direkt in der Natur, unterstützt von Fachleuten – ein tolles Erlebnis !

Einen Bericht auf der Website des Schwarzwälder Boten finden Sie hier.

Zurück